Das Küchenhoroskop Eine Bearbeitung der Vorlage von Marcus Bölz:

Vor 30 Jahren habe ich zum ersten Mal vom Küchenhoroskop gehört. Mir (Fische) wurde vorgelegt: „Du bist der Teebeutel, hängst dich überall rein.“
Daran erinnere ich mich immer wieder und dann habe ich den Quelltext „zufällig“ wieder gefunden. Im Netz!

Das Küchenhoroskop
Eine Bearbeitung der Vorlage von Marcus Bölz:

Tauchsieder, Waschmaschine, Rührfix, Kühlschrank, Schnellkochtopf, Eieruhr, Topflappen,
Dosenöffner, Toaster, Staubsauger, Bügeleisen, Tee-Ei.

Tauchsieder (21.3. – 20.4. Widder)
Der „Tauchsieder“ fängt an, bringt die Themen auf Temperatur, das Thema wird erwärmt, sprudelt, kocht , Verborgenes wird sichtbar.
„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche durch des Frühlings belebenden Blick.“ (Goehte, Faust)
Ein starker Bewegungsdrang kann dann bis zum „Verdampfen“ führen. Die Sicherung brennt durch und der „Tauchsieder“ ärgert sich schwarz.

Waschmaschine (21.4. – 20.5. Stier)
Die „Waschmaschine“ ist häuslich, schluckt alles in sich hinein, spült und schleudert die Dinge durch. Das Sich-Ernähren (körperlich, seelisch, geistig) ist die Grundstimmung. „Die Liebe geht durch den Magen.“ und „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. “Ernähren und Verdauen, das Erlebte sich zu Eigen machen.

Rührfix (21.5 – 20.6. Zwillinge)
Egal, was man dem“ Rührfix“ vorsetzt: Er mischt alles durcheinander. Alles was man ihm vorlegt wird zu Brei verrührt. Tun, was der andere nicht vermag. Grenzenlos Helfen. Selbstlosigkeit bis zur Selbstaufgabe. Leichte Frühlingsstimmung. Überschusskräfte. Herzen öffnen sich.

Kühlschrank (21.6 – 22.7. Krebs)
Der Kühlschrank: Er ist auf Bewahrung und Ewigkeit aus. Seine Maximen sind Geschichte und Vergangenheit. Sommersonnwende. Die Luft flirrt in der Sommerhitze. Die Wärme macht benommen. Keimhaftes braucht Schutz. Im Affekt gefährde ich es. Lege ich einen Panzer darum, droht es zu ersticken. Angst ruiniert meine Abwehrkräfte.

Schnellkochtopf (23.7. – 22.8. Löwe)
Niemand ist von sich mehr begeistert als der Schnellkochtopf. Er ist der König unter den Dampfmachern. Mit Stärke und Macht und der Fähigkeit das Ganze mit dem Einzelnen zu verbinden. Wenn er andere unter Druck setzt, kommt er dabei selbst unter Druck. Unflexible Planung, starre Vorstellungen. „Flammende Begeisterung“; interessiert sein (Inter-esse = dazwischen sein).

Eieruhr (23.8. – 22.9. Jungfrau)
Sie sieht alles unter dem Aspekt der Zweckmäßigkeit, des Messbar-Machens. Sie kommt weder zu spät, noch zu früh, sondern lässt es auf die Sekunde genau klingeln. Wenn das geschehen ist, stellt sie sich auf den Kopf und fängt von vorne an zu rotieren. Eine Eieruhr hat eine Mitte. „Vernünftige Ernüchterung“ schützt vor Überfrachtung.

Topflappen (23.9. – 22.10. Waage)
Wie anders da der Topflappen: Schönheit und Harmonie sind seine Grundbestrebungen. Meist hängt er hübsch gemustert an der Wand, ist aber sofort zur Stelle, wenn es was Heißes anzupacken gilt. Einseitigkeit ausgleichen, temperieren, moderieren, eine dynamische Mitte herstellen. Topflappen helfen, wenn man Extreme aus-halten muss. Topflappen findet man häufig zu zweit.

Dosenöffner (23.10. – 21.11. Skorpion)
Das Gegenteil zur spannungslosen Ausgeglichenheit des Topflappens wiederum ist der Mensch im Zeichen des Dosenöffners: Er will unter den Rand der Dinge sehen, das Aufreißen von Geheimnissen und Verborgenem ist ihm ein Bedürfnis. Wenn eine Entdeckung gemacht ist, geht es zur nächsten. Optimismus, große Pläne. Ein Drang, alles zu entdecken, zu erforschen, zu verstehen. Das Leben ist ein Suchen. Nicht festzuhalten.

Toaster (22.11. – 21.12. Schütze)
Hier herrscht ein Drang nach Höherem: Dem Toaster ist der Himmel näher als die Erde. Er lässt nichts anbrennen. Emsig veredelt er Fades zu Knusprigem. Mit Geduld. Denken ohne Grenzen.

Staubsauger (22.12. – 19.1. Steinbock)
Dem Staubsauger geht es einzig um die Arbeit. Er saugt den Dreck an, schluckt ihn und behält ihn. Er verachtet alles Leichtfertige, Schwebende. Er ist unentbehrlich. Überlässt das Rampenlicht gerne den anderen. Bereit etwas völlig Neues zu wagen, doch es braucht eine tragbare, kalkulierbare Struktur. Wintersonnwende. Das äußere Licht hat sein Minimum erreicht, im Innern der Seele ist es hell und warm.

Bügeleisen (20.1. – 18.2. Wassermann)
Heitere Souveränität, höchstmögliche Freiheit und Ungebundenheit machen das Bügeleisen zu einem ausgreifenden Gesellen, der Falten und Unebenheiten glattbügelt. Kommt man ihm zu nah, hüllt er sich in eine Wolke von Dampf, zwingt man ihn, auf der Stelle zu bekennen, brennt er einfach durch. Er hält sich für etwas Einzigartiges und duldet daher keine anderen Bügeleisen neben sich.

Tee-Ei (19.2. – 20.3. Fische)
Das Tee-Ei, den Kreislauf des Küchenjahrs vollendend, liebt die Symbiose in der Beziehung. Der Mensch unter diesem Zeichen hat etwas beschützendes, abwehrendes, das zunächst nichts an sich heranlässt. Sobald es aber warm und feucht um ihn herum wird, kann er nicht mehr an sich halten und gibt alles von sich. Wenn das passiert, bleibt sein Abdruck noch jahrelang kleben.

Einen Kommentar schreiben:

Es kann ein paar Tage dauern, bis Ihr Kommentar sichtbar wird.